4. Klasse

Hallo liebe Besucher.

Hier findet ihr immer das Neueste aus der 4. Klasse.

Unsere Klassenfahrt nach Worriken

Tag 3: Tschüss Worriken! Wir hatten es sehr gut!!!

Nach dem Mittagessen mussten wir uns leider bereits von Worriken verabschieden!

Wir hatten einen unvergesslichen Aufenthalt und haben viele, neue Erfahrungen gesammelt! 

Erschöpft, aber glücklich fuhren wir nach Hause.

Tag 3 (Vormittag): Trampolin und Klettern

Nach einer erholsamen Nacht und einem stärkenden Frühstück, ging es für uns noch einmal aufs Trampolin. Dort übten wir sehr energisch unsere Saltos und verbesserten unsere Kunststücke!

Im Anschluss kletterten wir an einer Kletterwand. Wir hatten großen Spaß bei einem Wettklettern. Am Ende gewann das Team von Frau Jerusalem (sehr knapp😉). Viele Kinder trauten sich in schwindelerregende Höhen. Dabei wurden sie natürlich von den Lehrpersonen gesichert.

Tag 2: Filmeabend

Gemütlich eingekuschelt in unserem Schlafsack, schauten wir uns nach einem ereignisreichen und sehr sportlichen Tag den Film "Peter Hase" an. Dabei durften natürlich auch unsere mitgebrachten Knabbereien nicht fehlen 🤤. Einige waren bereits so müde, dass sie während des Films eingeschlafen sind!

Tag 2 (Nachmittag): Freizeit am See, Orientierungslauf und Judo

Am Donnerstagnachmittag verbrachten einige ihre Freizeit am See, andere spielten Fußball oder erholten sich auf ihrem Zimmer. Um 14:00 Uhr starteten wir dann mit einem Orientierungslauf und erkundeten so ganz Worriken. Im Anschluss lernten wir die Kampfsportart Judo kennen und hatten viel Spaß dabei! Am Ende der beiden Aktivitäten mussten wir uns dann von unserer Animatorin verabschieden.
Vielen Dank, Delphine, für die tollen Stunden!

Tag 2 (Vormittag): Hochseilgarten

Nach einem reichhaltigen Frühstück und dem großen Wiedersehen mit Mats D. ging es endlich in den Hochseilgarten. Nach einer ausführlichen Einführung durften wir in schwindelerregende Höhen aufsteigen. Keine Sorgen, Mamas und Papas, die meisten Parcours befanden sich auf 3 m über dem Boden. Alle Kinder sind über sich hinausgewachsen und konnten zurecht sehr stolz sein auf die eigene Leistung! Wer sich die Bilder genau anschaut, entdeckt vielleicht auch die ein oder andere Lehrerin :-) .

Tag 2: Guten Morgen!

Nach einer erholsamen Nacht (natürlich nicht so erholsam wie im eigenen Bett) machten wir uns auf zum Frühstück und genossen die frische Morgenluft.

Tag 1 (Abend): Wanderung zum See und Activity

Am Abend haben wir noch ein bisschen Zeit am See verbracht und den Tag mit dem Spiel "Activity" ausklingen lassen. 

Wir sind alle ziemlich müde ins Bett gefallen und haben sehr gut geschlafen!

Tag 1 (Nachmittag): Trampolin, Omnikin und Schwimmen

Nach dem Mittagessen ging es für uns aufs Trampolin und wir haben Omnikin gespielt. 

Anschließend haben wir uns im Schwimmbad abgekühlt.

Tag 1 (Vormittag): Ankommen, Bungalow beziehen und
das erste Mittagessen

Wir sind gut in Worriken angekommen und haben bei herrlichem Wetter zunächst einmal unsere Zimmer bezogen und die Umgebung erkundet.

Auf den Spuren von Indiana Jones

Am heutigen Freitag, den 21. April 2023 haben wir gemeinsam das Töpfereimuseum Raeren besucht.

Dort begaben wir uns wie richtige Archäologen auf die Suche nach Raerener Steinzeug. Wir machten Ausgrabungen, säuberten und sortierten unsere Fundstücke und hielten wichtige Daten und Informationenen zu diesen auf Karteikarten fest. 

Anschließend begaben wir uns im Museum auf die Suche nach ähnlichem Steinzeug, um noch mehr über über unsere Fundstücke, ihren Ursprung, Gebrauch und die damalige Zeit zu erfahren. 

Ein interessanter und abwechslungsreicher Tag!

Nous partons à la chasse au trésor

Ce vendredi matin, nous sommes partis à une chasse au trésor au village. Madame Coeurderoi nous a expliqué le chemin en français. A la fin, nous avons trouvé des oeufs au chocolat🍫🥚🤤.

Ballfit

Am Donnerstag, dem 16. März, besuchten wir gemeinsam mit der 3. Klasse die Sportanimation Ballfit in Raeren. Dort wurden uns abwechslungsreiche Ateliers und Spiele rund um den Ball geboten. Geleitet wurden diese von Studentinnen und Studenten der AHS Eupen. Wir erlebten einen sportlichen und spaßigen Vormittag! 

Nous faisons des crêpes🤤

 

Auf die Rodel, fertig, los!

Sankt Nikolaus besucht die 4. Klasse

Gemeinsam mit den Kindern der 3. Klasse haben wir am heutigen 9. Dezember den Heiligen Nikolaus in unserer Klasse empfangen. Wir waren sehr aufgeregt und haben uns darauf bereits einige Tage im Voraus vorbereitet.

Nach einem kurzen Begrüßungslied präsentierten wir dem Nikolaus und seinen treuen Begleitern stolz unser französisches Nikolauslied, welches wir fleißig mit unserer Französischlehrerin geübt hatten.

Im Anschluss wollten wir mit dem Lied "Zünd ein Licht an" zeigen, wie wichtig es uns ist, gerade in der heutigen Zeit, für andere ein Licht zu sein und unseren Mitmenschen mit Respekt und Freundlichkeit zu begegnen. 

Am Ende unserer Darbietungen haben wir gerne unsere kleinen Tüten mit den Leckereien entgegen genommen.

Danke lieber Nikolaus!

Unsere Klassenlektüre:
Eine Woche voller Samstage

Herr Taschenbier lebt in einer Mietwohnung. Seine Vermieterin heißt Frau Rotkohl. Herr Taschenbier ist ein schüchterner Mann.

Er erlebte eine merkwürdige Woche:

Am Montag kam sein Freund Herr Mohn zu Besuch, am Dienstag hatte er Dienst, am Mittwoch war die Mitte der Woche, am Donnerstag gab es Donner und am Freitag hatte Herr Taschenbier frei. Am Samstag begegnete Herr Taschenbier dem Sams, einem merkwürdigen Wesen mit Rüsselnase, rotem Herr und blauen Punkten im Gesicht.

Gemeinsam erleben sie viele Abenteuer, denn Herr Taschenbier kann sich mit den blauen Punkten etwas wünschen.

Eines Tages bemerkt Herr Taschenbier, dass nur noch ein Wunschpunkt übrig ist. Also wünscht er sich eine Wunschmaschine. Dann muss das Sams wieder gehen.

Paul und Boris

Das Zora Zisch - Projekt

Beim Zora Zisch - Projekt sollte man probieren, so umweltfreundlich wie möglich zur Schule zu kommen.

In unserem Esssaal hing eine große Stoffschlange. Dort haben wir jeden Tag einen Aufkleber, auf dem jedes Kind, das umweltfreundlich zur Schule gekommen ist, einen Punkt aufkleben durfte.

In unserer Klasse sind fast alle Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule gekommen.

Anna und Sophia

Unser Französischunterricht

Wir finden die französische Sprache sehr schön. Man kann diese Sprache zum Beispiel für den Urlaub brauchen.

Unsere Französischlehrerin heißt Frau Coerderoi. Sie spricht nur Französisch mit uns und wir spielen viele Spiele zusammen.

Madame Coerderoi ist sehr nett und kommt 3 Stunden pro Woche zu uns.

Mats B. und Elias

Frau Jerusalem

Frau Jerusalem ist eine nette und tolle Lehrerin. Alle mögen Frau Jerusalem. Alles, was wir mit ihr machen, macht Spaß.

Sie ist aber auch streng, ehrlich und lustig.

Sie hilft uns, wenn wir ein Problem haben.

Wenn Frau Jerusalem etwas verspricht, hält sie es auch.

Frau Jerusalem kommt montags, dienstags und jeden zweiten Mittwoch.

Daniel und Samuel

Frau Fischer

Frau Fischer ist eine liebe und nette Lehrerin. Sie ist gefühlvoll und versteht sich sehr gut mit allen Kindern.

Auch bei kritischen Problemen hilft sie uns gut. Frau Fischer kommt donnerstags und freitags, jede zweite Woche aber auch mittwochs.

Tassilo und Cassian

Unsere Klasse

Unser Klassenraum ist schön. Wir haben bereits einige Plakate und Bastelarbeiten aufgehängt.

Wir arbeiten sehr viel und haben viele verschiedene Fächer, z.B. Französisch, Mathematik, Sachkunde, Lesen, Deutsch, Musik, Basteln und Wochenplan.

Es macht uns Spaß, in die Schule zu gehen.

Man kann dort sehr viele Freunde finden und in der Pause kann man spielen.

Zainab und Lediona

Fahrradlehrgang: Auf der Straße

Herr Klein, der Polizist, hat uns sehr viel beigebracht für die Fahrradprüfung auf der Straße.

An unserem großen Tag waren alle Kinder sehr aufgeregt.

Nach dem Parcours auf dem Schulhof sind wir alleine auf der Straße gefahren. An jeder Kreuzung stand ein Polizist und wir mussten zeigen, was wir gelernt haben.

Leonie und Charlotte

Fahrradlehrgang: Parcours

Der Polizist, Herr Klein, hat einen Parcours auf unserem Schulhof aufgebaut.

Im Parcours haben wir geübt, Hindernisse zu umfahren, links oder rechts abzubiegen und vor Hindernissen zu bremsen. Wir haben auch geübt, langsam oder im Slalom zu fahren.

Lenn und Mats D.